Geschichte und Technik der Dampflokomotiven

Last Modified: Montag, 20. Juni 2011

Historie von den Länderbahnen bis zur Deutschen Bahn AG 1835 - 1996

1835 fuhr die erste Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth, die sogenannte Länderbahn war geboren. Nach und nach kamen immer mehr Strecken hinzu. Ende des 1900 !! Jahrhunderts erreichte das Streckennetz seine größte Ausdehnung. Im Jahre 1920 wurde auf Grund wirtschaftlichem und politischem Druck die Deutsche Reichsbahn Gesellschaft (DRG) gegründet. Ab diesem Zeitpunkt gab es keine Länderbahnen mehr. (Vermögensverwaltungen gab es noch bis vor einigen Jahren!)
Mit Gründung der DRG kamen 400 verschiedene Loktypen in den Bestand der DRG.
Seit 1916 wurde versucht, eine einheitliche Bezeichnung/ Kennung für alle Lokbaureihen durchzusetzen. Diese Kennung der Baureihen gilt bis heute, nur das seit Einführung der Computernummern die Kennung für die Betriebsart an erster Stelle als Zahl steht. Nach dem 2. Weltkrieg wurden die Bahnverwaltung geteilt, die DDR behielt die damalige Bezeichnung DR (Deutsche Reichsbahn) , Westdeutschland die Bezeichnung DB (Deutsche Bundesbahn). Nach der Wiedervereinigung wurden die Verwaltungen zusammengelegt aber immer noch getrennt als DR/DB geführt. Mit Gründung der Deutschen Bahn AG aber endgültig verschmolzen.


Die Länderbahnen bis 1920 - Abkürzung
Königlich Preußische und Großherzogliche Hessische Staatseisenbahn - pr.
Königlich Bayerische Staatseisenbahn - bay.
Königlich Sächsische Staatseisenbahn - sä.
Königlich Württembergische Staatseisenbahn - wü.
Großherzogliche Badische Staatseisenbahn - bad.
Großherzogliche Mecklenburgische Friedrich-Franz-Eisenbahn - meck.
Großherzogliche Oldenburgische Staatseisenbahn - old.
Pfalzbahn der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn - pfälz.


Der Nummernplan der DRG:
01 bis 19 Schnellzuglokomotiven (S)
20 bis 39 Personenzuglokomotiven (P)
40 bis 59 Güterzuglokomotiven (G)
60 bis 79 Personenzug - Tenderlokomotiven (Pt)
80 bis 96 Güterzug - Tenderlokomotiven (Gt)
97 Zahnradlokomotiven (Z)
98 Lokalbahnlokomotiven (L)
99 Schmalspurlokomotiven (K) (Kleinbahnlokomotiven)
Damit kein Irrtum entsteht, es gibt viele Lokomotiven die die gleiche Baureihennummer bekommen haben, aber in ihrer Entwicklung nichts miteinander zu tun haben. Hier war dann die Achsanordnung zusätzlich ausschlaggebend. Bei den einzelnen Baureihen werde ich die alte Länderbahnbezeichnung zusätzlich hinzufügen.

Literatur- Quellenverzeichniss!

Name Verlag ISBN-Nr.:
Deutsche Dampflokomotiven / Dampflok Archiv 1
Baureihe 01-39
Alba ISBN 3-87094-058-1
Deutsche Dampflokomotiven / Dampflok Archiv 2
Baureihe 41-59
Alba ISBN 3-87094-059-X
Deutsche Dampflokomotiven / Dampflok Archiv 2
Baureihe 60-97
Alba ISBN 3-87094-050-6
Leitfaden für den Dampf-Lokomotivdienst
(Niederstrasser)
Wer hat der hat !! ISBN 3-921700-26-4
Lokomotivbau und Dampftechnik Manfred Pawlak ISBN 3-88199-848-9
Seitenansicht der Lokomotiven

Nachrichten an: Alfons    © 1998 - 2011 Alfons Schuerhaus - 20-06-2011